Geschützt: Werbung für Linux und freie Software – warum und wie?

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Eine Antwort

  1. Wer einen Computer hat, hat Fragen.
    Wer zu Windows eine Frage hat (und das kommt häufig vor), kennt immer ein armes Schwein, für das es Ehrensache ist – bevorzugt bei der Neu-Installation – zu helfen.

    Wer zu einer Linux-Distribution eine Frage hat, muss im Internet nach einer Antwort suchen können und wollen. Dazu muss er sie erst einmal richtig stellen. Dazu müsste er was lesen.

    Fazit: Ich kenne einige, die Linux benutzen, aber ich kenne keinen Menschen, dem ich zu Linux raten könnte.

    Das „Mach dich frei!“ ist schon ziemlich anspruchsvoll, Naturaltausch hast du ja nicht im Visier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.